Samstag, 19. Dezember 2015

Rund ums "Blaue Wunder" in Dresden

Das "Blaue Wunder" im Jahr 2015
Das "Blaue Wunder" im Jahr 2015
Das "Blaue Wunder" in Dresden ist eine Hängebrücke aus Stahl über die Elbe und verbindet den Schillerplatz in Dresden-Blasewitz mit dem Körnerplatz in Dresden-Loschwitz. Als fünfte Elbbrücke wurde das "Blaue Wunder" im Jahre 1893 fertiggestellt. Die Brücke hat eine Gesamtlänge von 280 m bei einer Breite von 12 m. Zwei mutige Dresdner verhinderten unabhängig voneinander, dass die Brücke 1945, wie so viele andere, zerstört wurde. Eine Gedenktafel erinnert noch heute an diese mutige Tat. 

Gotha Straßenbahn in Dresden auf dem Blauen Wunder
Gothawagen auf dem "Blauen Wunder"
Tatrawagen fährt über das Blaue Wunder
Tatrawagen auf dem "Blauen Wunder"
Bis zum 08. April 1985 fuhren sogar zwei Linien der Dresdner Straßenbahn über die Brücke. Die Linie 4 fuhr von Radebeul-West nach Pillnitz und die Linie 15 fuhr von Friedrichstadt nach Loschwitz (Gleisdreieck an der Calberlastr.). Seit dem fährt ein Bus die Fahrgäste über das "Blaue Wunder" nach Pillnitz (Aktuell: Linie 63 von Löbtau nach Pillnitz (- Bonnewitz oder - Graupa) und es dürfen nur Kraftfahrzeuge bis 15 t Gesamtgewicht die Brücke passieren.

> Infos zum "Blauen Wunder" gibt es u.a. auf der Seite von BRUECKENWEB.de nachzulesen.

> Bildquellen der Schwarz/Weiß Fotos: thomasfehr.de

Bilder "Rund ums Blaue Wunder" vom 19. Dezember 2015

Rund ums Blaue Wunder in Dresden